×

Mit dem Rad unterwegs

Radtourenvorschläge Rund um Fischen
Illerursprung
Illerursprung:

Sie starten am Kurhaus Fiskina und radeln zunächst auf der Hauptstraße vorbei an der katholischen Pfarrkirche bis zur Kreuzung. Hier biegen Sie rechts ab in die Burgstraße und fahren über den Bahnübergang in Richtung Fischen-Au. Vor der Illerbrücke geht es dann rechts auf den Illerdamm, an welchem Sie bis zum Rubinger Steg radeln, Sie überqueren die Brücke und fahren rechts weiter am Illerdamm, bis Sie den Illersprung erreichen (Hier entsteht die Iller aus den 3 Quellflüssen Trettach, Stillach und Breitach). Für den Rückweg nehmen Sie denselben Weg oder fahren über Rubi, Reichenbach und Schöllang zurück nach Fischen.

Muttlerkopf-001-3000
Spielmannsau/Traufbergalpe:

Sie starten am Kurhaus Fiskina in Fischen und radeln zunächst auf der Hauptstraße vorbei an der kath. Pfarrkirche. An der Kreuzung biegen Sie rechts ab in die Burgstraße und fahren über den Bahnübergang Richtung Fischen-Au. Hier biegen Sie vor der Iller brücke rechts ab auf den Illerdamm und folgen diesem bis zum Rubinger Steg, wo Sie die Seite wechseln, weiter bis nach Oberstdorf. In Oberstdorf fahren Sie entlang der Trettach in Richtung Nebelhornbahn/Eissportzentrum. Nun immer weiter der Trettach entlang auf den Grubenweg leicht ansteigend bis zu dem wunderschön gelegenen Christlesee, der durch sein besonders klares Wasser auffällt. Spielmannsau ist bald erreicht, dann noch einen Kilometer weiter und Sie erreichen das Ende des Tals. Nun beginnt der anstrengendste Teil der Tour, denn es folgt links ein steiler Anstieg zur Traufbergalpe. Zurück geht es dann auf gleicher Strecke.

Söllereckbahn
Söllereckbahn:

Von der Söllereckbahn fahren oder laufen Sie zur Bergstation. Weiter gehen Sie auf den Höhenweg über Oberwestegg nach Riezlern. Mit dem Bus gelangen Sie zurück zur Söllereckbahn.

Freibergsee – Skiflugschanze:

Sie starten an der Söllereckbahn und gelangen entweder mit der Bahn oder zu Fuß zur Bergstation. Hier führt Sie ein Weg über Hochleite zum Freibergsee. Nun haben Sie die Möglichkeit zur Skiflugschanze oder aber zur Fellhornbahn weiter zu wandern. Zurück gelangen Sie mit dem Bus.

6
Sonnenköpfe:

Vom Kurhaus Fiskina führt Sie der Weg Richtung Weidach-Naturpark, über die Rossbrücken, vorbei am Kinderspielplatz. Wir biegen links in den Wiesenweg nach Fischen-Au ein und nach der Illerbrücke wieder Links auf den Illerdamm. Nach ca. 800 m zweigt der Weg in Richtung Osten ab, nach Oberthalhofen. Sie gehen den Weg am Feuerwehrhaus vorbei über den Bichlhof nach Hinang und nehmen im Ort den Weg hoch zur Sonnenklause. Ab hier führt Sie der Wanderweg über den Sonnenkopf, Heidelbeerkopf und Schnippenkopf zur Gaisalpe. Hier wandern Sie über den Stitzel nach Schöllang und zurück nach Fischen.

Traktor in der Oststraße
Altstädter Hof:

Vom Kurhaus Fiskina führt Sie der Weg Richtung Weidach-Naturpark, über die Rossbrücken, vorbei am Kinderspielplatz. Sie biegen links in den Wiesenweg nach Fischen-Au ein und an der Illerbrücke wieder links auf den Illerdamm. Nach ca. 800 m zweigt der Weg in Richtung Osten ab nach Oberthalhofen. Nun gehen Sie den Weg am Feuerwehrhaus vorbei über den Bichlhof nach Hinang und nehmen im Ort den Weg hoch zur Sonnenklause. Oben angekommen geht es links weiter in Richtung Osten zum Altstädter Hof. Von hier genießen Sie eine traumhafte Aussicht. Unser Rückweg führt Sie über Alstädten und den Illerdamm zurück nach Fischen.

Rohrmoos - Blick Richtung Oberstdorf
Rohrmoos:

Sie starten in Tiefenbach und biegen vor dem Gasthof Alpenrose rechts Richtung Rohrmoos. Es führt Sie eine leicht ansteigende Fahrstraße zur Mautstation (wenn Sie mit dem Auto fahren möchten, mautpflichtig!). Nach der Mautstation nehmen Sie den rechts abzweigenden Wanderweg ins Hochtal Rohrmoos. Ab hier können Sie denselben Weg zurückgehen oder über die Sesselalpe zurück nach Tiefenbach. Hierfür folgen Sie der Straße weiter ins Tal und biegen nach ca. 200 m links in den ansteigenden Weg. Über diesen kommen Sie an der Sessel-Alpe vorbei und erreichen die Straße Richtung Breitachklamm/Tiefenbach.

8
Gerstruben/Dietersbachalpe:

Sie starten am Kurhaus Fiskina in Fischen und radeln zunächst auf der Hauptstraße vorbei an der kath. Pfarrkirche. An der Kreuzung biegen Sie rechts ab in die Burgstraße und fahren über den Bahnübergang Richtung Fischen-Au. Hier biegen Sie vor der Illerbrücke rechts ab auf den Illerdamm und folgen diesem bis zum Rubinger Steg, wo Sie die Illerseite wechseln, weiter bis nach Oberstdorf. Dort fahren Sie entlang der Trettach, vorbei an der Nebelhornbahn und dem Eissportzentrum. An der Kreuzung radeln Sie geradeaus auf den Grubenweg. Dieser führt uns nun weiter, vorbei an den Gruben und Dietersberg auf 890 Metern. Nach einer kurzen Steigung auf dem Kiesweg gelangen Sie auf die Dietersberg Straße und nach 50 Meter erreichen Sie den Abzweig nach links Richtung Gerstruben. Auf geteerter Straße und ganz ohne Autoverkehr geht’s nun hinauf auf 1.157 Meter, bis der Blick in der letzten Linkskurve auf das „Matterhorn des Allgäu“ fällt, die Höfats. Sie fahren weiter, auf dem Schotterweg rechts ins Dietersbach Tal, hinauf zur Dietersbach Alpe auf 1.325 Meter, gelegen inmitten traumhafter Hochgebirgskulisse. Zurück geht es dann auf selber Strecke.

Am Moorweiher im Herbst
Ostertal/Gunzesried:

Sie starten am Kurhaus Fiskina in Fischen und radeln zunächst auf der Hauptrasse vorbei an der kath. Pfarrkirche. An der Kreuzung biegen Sie rechts ab in die Burgstraße und fahren über den Bahnübergang Richtung Fischen-Au. Nachdem Sie die Iller überquert haben, biegen Sie links auf den Illerdamm und radeln bis Sonthofen-Rieden. Ab hier nehmen Sie den Radweg Richtung Blaichach. Nach der Marienbrücke in Bihlerdorf fahren Sie in Richtung Seifriedsberg und gelangen nach ca. 800 m auf die Straße nach Gunzesries. Dort angekommen, geht es weiter Richtung Gunzesried-Säge und dann nach ca. 1,5 km links ab ins Ostertal, bis zur Ostertalalpe. Der Rückweg führt durch Gunzesried, über die Höhenstraße nach Ettensberg, zum Wasserskilift Blaichach und wieder zurück über Sonthofen nach Fischen.

3
Giebelhaus/Hinterstein:

Von Fischen fahren Sie in Richtung Au-Thalhofen und biegen nach dem überqueren der Illerbrücke links auf den Illerdamm. An Altstädten vorbei, radeln Sie durch malerische Auwaldandschaften nach Sonthofen. Von hier über die Markt- und Hindelanger Straße am Eisstadion vorbei. Ab Binswangen führt der Radweg neben der Straße nach Vorderhindelang. Kurz vor Hindelang biegen Sie rechts in die Ostrachstraße, die nach Hinterstein führt. Dort weiter über die Straße zum Giebelhaus. Zurück nehmen Sie dieselbe Strecke.

Hörnerdörfer Panoramarunde:

Sie starten am Kurhaus Fiskina in Fischen und radeln zunächst auf der Hauptstraße vorbei an der kath. Pfarrkirche. An der Kreuzung biegen Sie rechts ab in die Burgstraße und fahren über den Bahnübergang Richtung Fischen-Au. Nachdem Sie die Iller überquert haben, biegen Sie am Parkplatz rechts ab und folgen dem Weg Richtung Schöllanger Burgkirche. An der nächsten Weggabelung geradeaus und dann links weiter über Widum nach Reichenbach und durch Rubi nach Oberstdorf. Dort angekommen folgen Sie der Rubinger Straße bis Sie zu einem Kreisverkehr gelangen. Am Kreisel biegen Sie rechts ab und folgen der Straße bis Sie links in die Breitachstraße Richtung Tiefenbach einbiegen können. Nun geht es zunächst entlang der Breitach, dann rechts steil hinauf nach Tiefenbach und weiter über den Hirschsprung nach Obermaiselstein. Sie durchqueren Obermaiselstein auf der Hauptstraße bis zur Riedbergpassstraße. Hier biegen Sie links ab und fahren die Straße entlang bis Sie zum Tunnel kommen. Vor dem Tunnel fahren Sie recht über die Holzbrücke weiter Richtung Sonderdorf. Jetzt immer der Hauptstraße folgend und leicht ansteigend weiter über Bolsterlang, Kierwang, bis nach Ofterschwang. Nun geht es noch ein Stück leicht bergauf, dann bergab über Bettenried, Hüttenberg und Oberzollbrücke nach Sonthofen-Rieden. Sie fahren am Illerdamm entlang bis Sie am Freizeitbad Wonnemar links abbiegen können, dann über Feldwege weiter nach Altstädten. Jetzt geht es noch einmal steil bergauf über Hinang bis Schöllang, dann wieder hinunter bis nach Fischen.

Von Oberstdorf zur südlichsten Alpe Deutschlands:

Sie starten am Marktplatz in Oberstdorf (vor der Kirche) und fahren über die Prinzenstraße am Rathaus und Kurhaus vorbei, geradeaus zum historischen Wallfahrtsort „Maria Loretto“. Weiter geht es durch die „Grüne Gasse“ zum Renksteg, wo Sie die Stillachstraße überqueren. Weiter führt uns der Weg auf dem Stillachdamm an den Parkplätzen der Fellhornbahn vorbei bis Birgsau (Gasthof).
Variante 1: auf dem gleichem Weg wieder zurück.
Variante 2 (nur für gut trainierte Radler): Ab Birgsau geht es südlich weiter. Sie überqueren die Fahrstraße und radeln auf der geteerten Alpstraße nach dem Überqueren des Rappenalpbaches bergan ins Rappenalptal. Nach der Steigungsstrecke haben Sie einen herrlichen Blick auf das romantische Einödsbach, Deutschlands südlichsten Ort. Weiter geht es dem Rappenalpbach folgend über die Alpe Breitengehren (Käserei und Brotzeitstation), an der Schwarzen Hütte und dem wilden Körber Tobel vorbei bis zu der am Endpunkt der befestigten Alpstraße in 1310 m Höhe gelegenen Unteren Biberalp, der südlichsten Alpe Deutschlands. Inmitten der beeindruckenden Bergwelt und prächtigen Flora des Rappenalptales führt Sie die Strecke auf selbem Weg zurück.

Piesenalpe im Rohrmoostal
Rohrmoos – Piesenalpe:

Sie starten am Kurhaus Fiskina und fahren die Mühlenstraße entlang in Richtung Langenwang, Diese fahren Sie weiter in südlicher Richtung, vorbei an der Sägemühle und biegen rechts in den Wiesenweg. Direkt an den Schrebergärten vorbei und an der nächsten Gabelung, nach 150 Metern, halten Sie sich rechts auf dem Wiesenweg zum Hotel Frohsinn. An der Kreuzung Sägestraße, fahren Sie geradeaus weiter, den Lochleiteweg hinauf. An der Abzweigung fahren Sie links über den Feldweg, durch ein Wäldchen hindurch, hinüber zum Obermaiselsteiner Hirschsprung. Jetzt radeln Sie den Radweg entlang der Straße bis nach Tiefenach und hinunter zu Ortsmitte. Sie biegen rechts in die Rochrmoos Straße ein und folgen dieser, vorbei an der Mautschranke ins Tal. Vorbei an der Schattwald Alpe und an der nächsten Kreuzung links abbiegen, ca. 1,2 fahren Sie zum Abzweig Piesenalpe und biegen nach rechts ab. Von hier aus geht es bergauf, teils steil, teils gemäßigter, durch den Sperber Winkel immer weiter zu den Kuhböden und schließlich zur Piesenalpe auf 1.455 Metern. Sie fahren geradeaus weiter, bis der Fahrweg auf 1.480 Meter endet. Hier haben Sie den höchsten Punkt der Route erreicht und können einen herrlichen Rundblick genießen. Fast ohne treten zu müssen und immer bergab, fahren Sie auf der gleichen Strecke zurück bis nach Fischen.

2017-07-06 Käseralp-003-3000
Oytal/Oberstdorf:

Sie starten am Kurhaus Fiskina und radeln zunächst auf der Hauptstraße vorbei an der kath. Pfarrkirche bis zur Kreuzung. Hier biegen Sie rechts ab in die Burgstraße und fahren über den Bahnübergang in Richtung Fischen-Au. Vor der Illerbrücke geht es dann rechts auf den Illerdamm, welchen Sie bis zum Rubinger Steg folgen. Dort wechseln Sie die Illerseite und radeln links der Iller bis Oberstdorf. Dort angekommen fahren Sie weiter auf dem Radweg entlang der Trettach bis Sie beim Eissportzentrum ankommen, Nun weiter in Richtung Oybelehalle, und auf der Straße links weiter Richtung Erdinger Arena. Nach einer kurzen Steigung geht es dann auf der Oytalstraße leicht ansteigend weiter Bis zu Gutenalpe ist die Strecke für jeden Radler gut zu meistern. Wenn Sie die Gutenalpe hinter sich lassen, wird es richtig steil. Den Weg hinauf zu Käseralpe sollten nur „Könner“ wagen, denn die Strecke ist schwierig zu fahren und auch nur mit dem Mountainbike zu bewältigen. Vorbei am Stuibenfall geht es in ca. einer halben Stunde bis zur Käser-Alpe. Auf demselben Weg gelangen wir zurück nach Fischen.

Blick auf Grünten vom Kierwanger Berg
Profitour „Um den Grünten“

Von Fischen aus fahren Sie auf dem Illerdamm nach Sonthofen, am Eisstadion vorbei in Richtung Binswangen. Nach Binswangen führt Sie ein Radweg bis Hindelang, hier folgen Sie der Passstraße bis nach Oberjoch. Nun fahren Sie bergab über Unterjoch nach Wertach. Weiter radeln Sie über Kranzegg nach Rettenberg. Dort fahren Sie links ab über Altach, Wagneritz, Agathazell nach Burgberg. Hier fahren Sie Richtung Blaichach und biegen auf der Brücke links zum Baggersee ein. Auf dem Feldweg am See entlang kommen Sie zum Illerdamm und gelangen so über Sonthofen und Altstätten zurück nach Fischen.

Kontakt

Ferienmanagement Alpentraum
Uta Klein
Hauptstrasse 15
87538 Fischen
Deutschland
Tel. +49 8326 3843136
Fax +49 8326 3843137
Mobil +49 170 2008352

Unsere Aktionswochen für Sie:

Ab 7 Tagen Aufenthalt erhalten Sie eine Übernachtung gratis!

2019: 26.10. - 07.12.
2020: 04.01. - 25.01. / 18.04. - 09.05. / 24.10. - 12.12.

Dafür stehen wir:

  • Bestpreis Garantie bei Direktbuchung über uns
  • Persönliche Betreuung durch die Alpenträumer
  • Keine Anzahlung im Vorfeld
  • Moderne und zeitgemäße Einrichtung
  • Klassifizierung (Sterne) ist ein "Muss"
  • hochwertige Bettwäsche/Handtücher
  • Jede Wohnung mit eigenem Parkplatz
  • Alle Wohnungen mit Balkon oder Terrasse
  • gratis WLAN